Die Osteopathie besteht bisher aus drei Säulen: Der craniosacralen, der visceralen und der parietalen Osteopathie.

Mit der Entwicklung der Psychodynamischen Osteopathie fügt Christiane Kuhlmann eine weitere wesentliche Säule hinzu. Hierüber kann eine Annäherung an die Somatisierung und des körperlichen Ausdrucks seelischer Ursachen in Diagnostik und Therapie stattfinden.