Cécile v. Ricksdorf

20 Jahre habe ich vergeblich mit Gesprächs-, Gestalt- und Verhaltenstherapie zugebracht. Meine Probleme lösten sich trotz intensivster Anstrengungen nicht einmal im Ansatz. Und dann der Kontakt zu Christiane Kuhlmann: Ich hatte von ihren herausragenden Erfolgen in der Arbeit mit Kindern gehört und mich gefragt, ob sie mir möglicherweise auch helfen könnte. Was dann geschah, grenzt für mich an ein Wunder. Zum ersten Mal ging es nicht hauptsächlich um meinen Verstand und kognitive Vorstellungswelten. Erstmalig wurde eine osteopathische Behandlung in die Arbeit einbezogen. Die Erfahrung war phänomenal. Ohne lange Vorreden konnte ich mich von der ersten Stunde an dem stellen, was mich belastete. Gehalten, gelenkt, immer im Bewusstsein der eigenen Potentiale, konnte ich Vertrauen zu mir und zu anderen entwickeln und mein frühkindliches Trauma integrieren. Die Verbindung von einfühlsamen Gesprächen mit fachgerechter Osteopathie wird in der Behandlung psychischer Störung einen Paradigmenwechsel einleiten.

Es gibt nur wenige wahre Heiler – Christiane Kuhlmann gehört dazu.

 


Séverine Fluri-Müller
Dipl. Craniosacraltherapeutin, Viszerale osteopathische Therapie, Dipl. Physiotherapeutin BSc ZFH, Inhaberin und Geschäftsführerin Physiotherapie Henggart GmbH

Die klassische Osteopathie, kombiniert mit Ansätzen komplementärer Ausrichtung aus der psychodynamischen Osteopathie ermöglicht es mir nun, den Patienten noch umfassender zu verstehen und ganzheitlich achtsam zu behandeln. Von anatomischer Struktur über Körper-Raum hin zu Emotion ergänzt sich das Gesamtbild des Patienten und erhält die entsprechende therapeutische Unterstützung. Für die Patienten wie auch für mich selbst ist es immer wieder erstaunlich und schön mitzuerleben, wie tiefgreifend die sanfte Behandlung wirken kann.

Ich habe meine Art, meine Philosophie zu arbeiten gefunden.